Harimau.. seit 1990 unser "Stubentiger"..

Als 7-jähriger kastrierter Kater bekam Harimau nach einer Kortisonspritze Diabetes!


Harimau - Diabetes bei Katzen
Harimau (Indonesisch: Tiger) ist unser "Stubentiger", geboren am 12. Juni 1991.
Als Folge von Kortisonspritzen hatte er während 4 Monaten Diabetes. Leider werden die Katzen oft eingeschläfert, weil der Besitzer den "Aufwand" scheut und die Tierärzte mangels Information dem Tier wenig Überlebenschancen geben.

Unsere Tierärztin bildet da Gott sei Dank eine Ausnahme. Sie leitete uns an, wie wir unserem Kater die morgendliche Insulinspritze geben mussten. Die "feline-diabetes"- Internetseite auf Englisch ermutigte uns, auch Harimaus Blutzucker täglich zu messen. Innerhalb einer Woche sank plötzlich sein Bedarf an Insulin, bis er wieder ohne Spritzen auskam. Man nennt dies "honeymoon" (Flitter-wochen!), eine Zeit ohne Zuckerkrankheit.

Nach diesem nicht sehr angenehmen Erlebnis für Harimau lebte er nochmals mehr als 10 Jahre! Kurz vor seinem 18. Geburtstag starb er an Krebs. 

Daten:
Diabetes festgestellt am 28. Januar 1998.
Harimau erhält Insulinspritzen bis am 5. Mai.
Die Verabreichung von Prednisolon P-Tropfen (kortisonhaltig) bleibt wegen
der chronischen Rachenentzündung notwendig, verursacht aber keinen Diabetes mehr.

Diabetes bei Katzen: Symptome

super Infos auf Deutsch:

www.katzendiabetes.de

super Infos auf Englisch:

feline diabetes

Anfang Fidschi Neuseeland Philippinen Romblon Tauchen